In dieser App geht es nicht mehr um Entspannung, sondern um Taiji als Kampfkunst. Foto: Screenshot im Google Play-Store

Die Parterübungen des Taijiquan sind das Thema der letzten Taiji-App, die ich vorstellen möchte. Sie führt in das Pushing Hands (chin. Tui Shou) ein. Das bedeutet schiebende Hände und meint die Anwendungsmöglichkeiten des Taijiquan im Nahkampf. Parterübungen sind sowohl für Menschen interessant, die sich allgemein für den Hintergrund der langsamen Taiji-Bewegungen interessieren, und ebenso für solche, die sich speziell mit dem Kampf- und Verteidigungsaspekt des Taijiquan beschäftigen möchten. Wie bei allen Kampfkünsten muss der entsprechende Einsatz von Körper und Geist schrittweise eingeübt und über Jahre hinweg trainiert werden. In der App vermittelt der Trainer Dr. Yang eine Vielzahl von Techniken, die mit und ohne Partner geübt werden können. Anfänger mit Vorkenntnissen und Fortgeschrittene finden hier jede Menge Übungsmaterial. Ein Manko sind die etwas zu schnellen Erklärungen des Trainers, die das unmittelbare Folgen und Nachahmen der komplexen Bewegungen recht mühsam machen. Zudem ist ein erfahrener Pushhands-Lehrer vor Ort unabdingbar für die korrekte Ausführung der Techniken und das Erreichen wahrer Könnerschaft. Die App vermittelt einen guten Eindruck von der Bandbreite des Pushing Hands. Die praktische Partnerarbeit in den örtlichen Kursen und Seminaren ersetzt sie jedoch nicht. Insofern eignet sich die App vor allem als Ergänzung des regulären Unterrichts.

Das Wichtigste in Kürze:

Taiji-Trainer Dr. Yang, Jwing-Ming, Ph.D.
https://www.ymaaretreatcenter.org/
Sprache Englisch, z.T. Chinesisch
Taiji-Form Yang-Stil
Werbung Nein
In-App-Käufe Ja
Kosten 10,99 € pro Artikel
Downloads 1000+
Entwicklung YMAA Publication Center
App Version 1.0.2
Letztes Update 19.1.2021

Über den Trainer

Dr. Jwing-Ming Yang (*1946 in Taiwan) gründete 1982 den international operierenden Taiji-Verein Yang’s Martial Arts Association in Boston (USA). Mit 15 Jahren begann er in China eine langjährige Kampfkunstausbildung und siedelte 1974 in die USA über, wo er seinen Doktortitel in Physik erwarb. Er ist Autor von mehr als 30 Büchern, 50 Videos und DVDs. 2008 übernahm sein Sohn Nicholas Yang den Vorsitz von YMAA und Dr. Yang zog nach Kalifornien. Im dortigen Retreat Center bildet er weiterhin Schüler aus, die eine umfangreiche 10-jährige Ausbildung durchlaufen.

Aufbau der App

Der Aufbau folgt dem üblichen Schema der YMAA-Apps.

Videos:

  • Pushing Hands Course 1 (6 Videos)
  • Pushing Hands Course 2 (5 Videos)
  • Tai Chi Martial Applications Preview (Werbevideo)
  • Part I (2 Videos)
  • Part II (3 Videos)
  • Part III (3 Videos)
  • Large Rollback Moving Pushing Hands (4 Videos)
  • Coiling and Spiraling (4 Videos)
  • Taiji Jin Practice (3 Videos)
  • Cai, Lie, Zhou, Kao Moving Pushing Hands (1 Video)

 

About:

Wirbt für die Doppel-DVD „Tai Chi Pushing Hands“ von 2002 mit einer Spieldauer von drei Stunden je DVD. Die Videoserie kann mittlerweile auch bei „Vimeo on demand“ erworben werden, womit YMAA wieder einen neuen Vertriebskanal für sich entdeckt hat.

Settings:

Hier kann man die englische Untertitelung ein- und ausschalten, denn der Akzent des Trainers kann zu Verständnisproblemen führen. Allerdings haben nicht alle Videos einen Untertitel, da sie z.T. aus verschiedenen Produktionen stammen.

More Apps:

Führt zu einer kleinen Auswahl von 15 Apps aus dem umfangreichen Angebot des YMAA Publication Center. Insgesamt wurden bisher 58 Apps mit Themen aus den unterschiedlichsten Bereichen von Taijiquan und Qigong veröffentlicht.

Gesamturteil: sehr gut

Klicke hier, um zu der App im Google Play Store zu gelangen.